Bisher habe ich an den einzelnen Tagen, die ich zuhause gearbeitet habe, im Wohnzimmer am Esstisch gesessen. Das war auch völlig ok. Aber nun mit quasi dauerhaftem HomeOffice bis mindestens 04. Mai war das nicht mehr praktikabel und alles andere als ergonomisch.

Arbeitsplatz im Wohnzimmer
Arbeitsplatz im Wohnzimmer

Daher habe ich direkt am 17. März einen Monitor bestellt, der auch am übernächsten Tag geliefert wurde. Weiterhin tätigte ich eine Testbestellung über das neue Bestellportal, und orderte eine Tastatur nach Hause. Sie kam überraschend schnell bereits am nächsten Tag, Respekt!

So zog ich dann um ins Gästezimmer und richtete mir dort mein Heimbüro ein:

Arbeitsplatz im Gästezimmer
Arbeitsplatz im Gästezimmer

Aber ich habe weiter aufgerüstet:

Seit dem Montag 31.03. hat meine Firma den Notbetrieb ausgerufen bis erst mal zum 04. Mai. Das bedeutet, dass die Gebäude nicht mehr betreten werden dürfen außer von dediziert zugelassenen Personen. Der Großteil der Belegschaft arbeitet von Zuhause. So bin ich am Freitag davor nochmal ins Büro gefahren, um meinen Bürostuhl mitzunehmen. Uff, sind die schwer! Aber es sitzt sich darauf doch sehr viel besser als auf einem normalen Stuhl. Meinen Wochenkalender mit den schönen Sprüchen habe ich dabei auch noch mitgenommen.

Arbeitsplatz im Gästezimmer cont.
Arbeitsplatz im Gästezimmer cont.

Tja, eigentlich habe ich nun gar keine Veranlassung mehr, jemals wieder ins Büro zu fahren, ist ja alles nun hier 🙂