Gestern Abend konnte ich mein Auto abholen, es fährt wieder. Die Zündkerzen waren diesmal das Problem. Eine hatte einen Faden gezogen, siehe hier Bild 10. Dadurch wird die Zündkerze quasi kurzgeschlossen. Sowas soll eigentlich bei modernen Autos gar nicht mehr vorkommen.

Die Unsicherheit bleibt: war das noch ein Folgeschaden der gelängten Steuerketten, oder kündigt sich da was Großes an? Tja, das ist wie Spekulieren an der Börse…. Auch C. (Werkstatt) kann da nichts definitives sagen. Ich werde jetzt beobachten, wie er läuft, und in ca. 700km schauen wir nochmal auf die Zündkerzen, wie sie dann aussehen.

Verkauf?

Im Zweifelsfall muss ich ihn dann doch verkaufen. Es ist ja ein Euro 5-Auto, dafür erhalten die Autohändler anscheinend gute Prämien, und damit bekommt man noch hinreichend Geld bei in-Zahlung-Nahme.

Eigentlich will ich das aber derzeit gar nicht. Nachdem ich jetzt ja einiges für die Reparaturen auf den Tisch legen musste, will ich ihn noch weiter fahren, zumal ich mein Auto auch sehr mag :-). Allerdings brauche ich auch kein Groschengrab…

Was dann?

Ausserdem stellt sich damit die mega große Frage: was kaufe ich mir denn dann für ein Auto? Auf so ein Disaster habe ich natürlich keinesfalls nochmal Lust. Die neueren Audis, BMWs etc. sollen bzgl. Steuerkette natürlich besser sein, aber auch hier hat C. schon aktuelle Modelle mit Problemen in der Werkstatt gehabt….

Am sinnvollsten ist es wohl, sich ein neues Auto (oder Jahreswagen) zu kaufen, und das dann nur 3-5 Jahre (mit Anschlußgarantie) zu fahren. Dann kommt man gar nicht erst in die Jahre/ km-Stände, wo solche Reparaturen fällig werden.

Trotzdem: was für ein Auto soll es werden? Leider sind meine Ansprüche nicht gerade klein:

  • 6 Zylinder mit ausreichend Hubraum (die 1,8l sind eindeutig zu wenig…)
  • Sportfahrwerk
  • am liebsten hätte ich mal einen Quattro, das hatte ich noch nie
  • Automatik
  • Limousine, 4-Türer (ich hasse diese riesigen Türen bei den Coupes)
  • Halogen- oder noch besser LED-Scheinwerfer (man sieht damit einfach deutlich besser)
  • Wertiges Interieur
  • Größe: am liebsten wieder im Bereich A4 oder 3er BMW (die neueren 5er sind mir dann doch etwas groß geworden nach meinem E39)

Ich habe ja auch kurzzeitig mit dem Gedanken gespielt, mir nochmal einen E39 zu holen. Sie wurden bis 2004 gebaut. Aber sie halten nur Euro 4 ein, das langt nicht mehr. Der Nachfolger E60 dagegen geht für mich gar nicht. Der war optisch eine Vollkatastrophe. Hatte gerade vorgestern bei uns in der Tiefgarage so einen stehen sehen und noch „Oh Gott“ gedacht… und er ist auch schon zu groß.

Tja, und ausgeben will ich natürlich auch nicht allzuviel für mein Auto. Das macht die Sache natürlich leicht 😀

Aber jetzt erst mal abwarten.