Ja, ihr lest richtig: Mein Auto ist schon wieder in der Werkstatt 🙁 Hmpf. Das gleiche Symptom wie Mitte Februar.

Vergangenen Freitag war ich Abends mit Freundinnen unterwegs. Auf der Heimfahrt auf der Autobahn leuchtete die Abgaswarnleuchte auf und er fing wieder an, ruckelig zu laufen. Ich bin an der nächsten Ausfahrt abgefahren, habe den Motor ausgemacht, kurz gewartet und wieder gestartet. Manchmal „verschluckt“ sich die Motorelektronik, und da hilft das tatsächlich. Wie beim PC – reboot tut gut 🙂

Liegengeblieben

Diesmal aber brachte es leider kaum Besserung. Beim Gas geben wurde es sogar schlimmer. An der drauffolgenden Abfahrt bin ich also wieder raus und das selbe Spielchen noch einmal – ohne Erfolg. Ich habe R angerufen, ob er mich abholen kann (glücklicherweise ja), und das Auto dort auf einem Hotelparkplatz abgestellt (da ist es am unauffälligsten). Bis zur Werkstatt wäre es nicht mal weit – den Hügel weiter hoch und noch ein Stück Landstraße. Aber das wollte ich meinem Auto nicht zumuten, um das Problem nicht zu verschlimmern.
R und ich haben dann direkt noch den Autoschlüssel bei meiner Werkstatt eingeworfen.

Halbe Kraft

Samstag Vormittag habe ich dort angerufen und C. mein Leid geklagt. Er hat das Auto in die Werkstatt gefahren, im Standgas (wahrscheinlich mit 10 km/h oder so….).
Montag Abend haben er und die Audi-nähere Werkstatt den Fehlerspeicher ausgelesen. Diesmal laufen gleich zwei Zylinder nicht. Sie sind nun also wieder auf Fehlersuche. Es kann ein Sensor sein, die Zündspule, die Elektronik… usw. …. Stand jetzt ist die Ursache noch nicht klar 🙁

Mit dem Motorrad zur Arbeit

Montag und Dienstag konnte ich zuhause arbeiten. Das war angesichts des Wetters sowieso schön. Wobei ich Dienstag Vormittag sogar gefroren habe bei nur 22 Grad…

Mittwoch und Donnerstag musste ich allerdings ins Büro. Also habe ich mich aufs Moped geschwungen. Das funktioniert eigentlich ganz gut. Hinzus kann ich die Büro-Hose unter der Motorrad-Sommerhose anziehen, obenrum ebenfalls. Auf dem Rückweg, wenn es dann warm ist, ziehe ich die Bürohose aus. Das Laptop passt in mein Topcase.
Dank der neuen Intercom-Geräte kann ich sogar Musik hören 🙂