Allgemein

Wissenschaft? – nein, danke!

So in etwa komme ich mir manchmal vor, wenn ich News durchst√∂bere, vor allem Kommentare. Diese Melange aus Alternativ-Medizin, Verschw√∂rungstheorien, Impfgegnerschaft etc. pp. (=“Geschwurbel“) ist oft nur schwer zu ertragen.

Mittlerweile hat man festgestellt, dass diese Glaubenssätze oft zusammen daherkommen, gerne noch gepaart mit wahlweise AfD-Anhängerschaft oder links außen (sorry, mir fehlt gerade die Quelle, es waren verschiedene Artikel in der FAZ/ FAS).

Nun k√∂nnte man ja sagen – ist doch egal, soll doch jede*r das glauben, was er/sie will! Ja, prinzipiell stimmt das nat√ľrlich. Jedoch h√∂rt der Spa√ü auf, wo er die Gesellschaft bzw. einzelne Mitmenschen beeintr√§chtigt.

Das ist definitiv beim Thema Impfen der Fall – nur durch die Herdenimmunit√§t k√∂nnen die Menschen mit-gesch√ľtzt werden, die sich nicht impfen lassen k√∂nnen (je nach Impfung zum Beispiel Neugeborene oder auch chronisch Kranke).

Auch finde ich es insgesamt sehr bedenklich, wie die (einigerma√üen ūüôā ) objektive, Fakten- + Evidenz-basierte wissenschaftliche Meinung ignoriert – und sogar diskreditiert wird. Damit wird die Wissenschaft in G√§nze in Zweifel gezogen. Statt Aufkl√§rung √ľbernimmt der Aberglaube. Und je nachdem, wie tief Leute in ihrer Bubble unterwegs sind, wird kein rationales Argument mehr akzeptiert (leider selbst erlebt beim Thema Corona…). Die Folgen – siehe „Querdenker“ … ūüôĀ

Ich zitiere dazu die GWUP:

Wir alle profitieren vom wissenschaftlichen Fortschritt. Medizin und Technik lassen uns l√§nger und ges√ľnder leben als je eine Generation vor uns. Moderne Technologien erleichtern uns den Alltag und bringen uns in Kontakt mit Menschen und Ideen aus der ganzen Welt. Das aufgekl√§rt-rationale Weltbild nimmt uns uralte √Ąngste und l√§sst uns begeistert √ľber Dinge staunen, die unseren Vorfahren noch unerkl√§rlich oder v√∂llig unbekannt waren. Wissenschaft und rational-kritisches Denken sind die einzigen verl√§sslichen Methoden, mit denen wir unsere Welt objektiv und nachpr√ľfbar erforschen und verst√§ndlich erkl√§ren k√∂nnen.

GWUP – die Skeptiker

Und noch ein Zitat vom Informationsnetzwerk Homöopathie, das IMHO sehr gut verdeutlicht, wieso es so wichtig ist, Nonsens von Wissenschaft zu trennen:

Wir wollen nicht l√§nger dazu schweigen, dass Bauchgef√ľhl und saubere wissenschaftliche evidenzbasierte Methodik als gleichberechtigte Nachweisverfahren zur Bestimmung des Risiko-/ Nutzenverh√§ltnisses medizinischer Verfahren dargestellt sowie blo√üe Meinungen und Wunschvorstellungen  als gleichwertig zu wissenschaftlicher Methodik und Faktenlage pr√§sentiert werden.

INH

Ziemlich sauer macht mich zudem, wieviel Geld hier mit der Naivit√§t und dem Gutglauben der Menschen gemacht wird, und als Gegenleistung gibt es Bullshit, Geschwurbel und Zuckerk√ľgelchen.

Gerade denken statt querdenken!

Zum Gl√ľck gibt es aber Gegenstimmen!

  • GWUP – die Skeptiker = Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V.
    • „Die GWUP m√∂chte wissenschaftliches bzw. kritisches Denken und wissenschaftliche Methoden verbreiten, allgemeinverst√§ndlich erkl√§ren und echte Wissenschaft klar von Parawissenschaft abgrenzen. Auf diese Weise will sie dazu beitragen, die Anf√§lligkeit der Gesellschaft f√ľr parawissenschaftliche Vorstellungen und Versprechungen abzubauen.“ (Erl√§uterung dazu)
  • Der Volksverpetzer
    • „Uns √§rgern Hass, Hetze, Fake News und Verschw√∂rungstheorien in Social Media genau wie alle anderen. Deshalb wollen wir etwas dagegen tun. Als Anti-Fake-News-Blog versuchen wir, die tolle Arbeit der vielen gro√üartigen Faktenchecker*innen mit kreativen Aktionen, Witz, Satire und ebenso ausf√ľhrlichen Recherchen zu erg√§nzen.“
    • Die Richtigstellungen von Fake News vor allem in Bezug auf Covid-19 sind sehr gut und interessant zu lesen. Beispielsweise „Die √úberzeugungstricks von Sucharit Bhakdi analysiert
    • Faktencheck der Corona-Impf-FakeNews
  • INH – Informationsnetzwerk Hom√∂opathie und Schwesterseite „Susannchen braucht keine Globuli
    • „Das Informationsnetzwerk Hom√∂opathie ist ein themenbezogener freier Zusammenschluss von √ľber 60 Experten unterschiedlicher fachlicher Ausrichtung, Biografie und Weltanschauung. Sie vereint die Absicht, zu den massiven Fehlinformationen zur Hom√∂opathie in der √Ėffentlichkeit mit sachlicher und fundierter Aufkl√§rung ein Gegengewicht zu schaffen. Jeder von uns hat Erfahrung mit Hom√∂opathie ‚Äď sei es auf der Anwender- oder Kritikerseite oder beides.“
    • Empfehlenswert als Einstieg sind die FAQs
    • Jetzt nicht direkt mit Covid-19-Bezug, aber sehr gute Aufkl√§rung rund um das Thema Hom√∂opathie