Wieder ein Wochenende später kamen nun die Wände und Zimmerdecke mit Streichen dran:

Vorbereitungen

Neue Farbe
Die neue Farbe

Mit die meiste Zeit benötigt die Vorbereitung: Störendes abmontieren und abhängen, sauber die Ränder abkleben, Schränke mit Folie abdecken.

Dies erledigten wir bereits unter der Woche Abends bzw. Freitag Nachmittag.

Außerdem benötigten wir noch ein wenig Zubehör und vor allem: die neue Farbe! Die weiße Farbe für den ersten Anstrich zum Abdecken des Oranges und auch die Zimmerdecke hatten wir noch übrig vom letzten Streichen (aber dazu später mehr…).

Vorbereitung
Mit Folie die Schränke abgedeckt

Erster Anstrich – weiß

Wir gingen davon aus, dass wir wohl 3-mal streichen müssen:

Weißer Anstrich fertig
Nach dem ersten Anstrich
  1. Zimmerdecke und Wände weiß
  2. Wände grau die erste
  3. Wände grau die zweite

Noch am Freitag Abend tätigten wir den ersten Anstrich mit weißer Farbe. Wichtig war, dass der weiße Streifen unterhalb der Zimmerdecke gut deckt, denn der neue Streifen wird breiter als der vorherige werden (sieht man unten auf einem Foto). Also finden wir damit an. Und schon da wurde uns klar: unsere Restfarbe reicht nie und nimmer.

Also nochmal schnell zum Baumarkt und einen neuen Eimer Farbe kaufen. Wichtig war, dass die Farbe Deckkraftklasse 1 hat. Das war zum Glück kein Problem und zahlte sich echt aus: wir brauchten den neuen Farbeimer (5l) bis fast auf den letzten Tropfen auf! Dafür deckte die Farbe aber auch hervorragend, das Orange war nicht mehr zu sehen.

Bitte entschuldigt die miserable Belichtung auf dem Foto. Durch das Fenster ist es immer saudoof mit dem Gegenlicht.

Zweiter Anstrich – grau

Vergleich orange - grau

Samstag starteten wir mit dem ersten grauen Anstrich. Hier waren wir mit dem Ergebnis nach kurzer Trocknungszeit schon ziemlich zufrieden. Mal sehen wie es am nächsten Tag aussieht, vielleicht benötigen wir gar keinen 3. Anstrich, sondern er reicht, partiell Stellen nachzustreichen.

Hier sieht man alle drei Farben: das ursprüngliche Orange, etwas vom weiß, und der neue Grauton (natürlich kommt der Farbton auf den Fotos und dem Monitor nicht ganz naturgetreu rüber):

Und so sieht es nun komplett mit der grauen Farbe aus. Oben ist der weisse Randstrich zu erkennen:

Fertig! Blick Richtung Fenster
Fertig!

Links vom Fenster kann man erkennen, dass wir den Fliesenspiegel in Form weißer Farbe weitergezogen haben. Ein kleines Detail, das sich gut macht 🙂

Fertig

Sonntag früh entschieden wir, dass kein weiterer grauer Anstrich erforderlich ist, sondern wir nur an ein paar einzelnen Stellen nachbessern müssen. Sehr gut!

Fertig! Blick Richtung Tür
Harmonische Farben
Deko hängt wieder
Deko

Wir entfernten die Folien und Klebebänder und hatten den Nachmittag frei zum Relaxen in der Sonne, sehr schön!

Das Grau sieht zu den weißen, glänzenden Fliesen so toll aus, und passt auch zum Holzton der Küchenschränke sehr gut. Das Orange hatten wir nun lange genug, ich hatte es doch ein wenig über mittlerweile.

In der Woche danach konnte ich sogar schon Deko montieren 🙂 Die Farben der Metallschilder waren auf die alten Küchenfarben abgestimmt, aber ich finde, sie passen nach wie vor gut rein.

Als nächstes kommen nun die Rückwände. Das wird nochmal sehr viel Arbeit!