Endlich haben wir den Kram, der einzupacken war, ins Auto geräumt, und es kann heimzus gehen. Mitlerweile ists auch schon 19 Uhr. Wir fahren los, ich vorne, R hinter mir. Da ich morgens noch reiten war, sind wir mit 2 Autos unterwegs.

Gerade auf der Autobahn angekommen, fällt mir auf, daß meine Kühlwasser-Temperaturanzeige auf dunkelrot steht und die Warnleuchte an ist. Auweia !! Also an der nächsten Abfahrt sofort wieder runter und an geeigneter Stelle angehalten. Wir schauen nach dem Motor, also dampfen oder so tut er nicht, sonderlich heiß ist er auch nicht (wir waren auch grad mal höchstens 10 min unterwegs). Der Kühlventilator läuft auch. Neuer Versuch im Stand: es dauert nur kurz, dann ist die Leuchte wieder an.
Also ADAC gerufen. Zum Glück hatten wir ja Rs Auto auch dabei, so konnten wir uns die Wartezeit in einem Lokal vertreiben.

Der ADAC-Mensch kam, ein sehr netter jüngerer Mann. Er prüfte die Wasserschläuche – leer. Dann füllte er Kühlwasser nach. Aber seine Meinung: nicht weiterfahren, denn der Motor kann sehr schnell Schaden nehmen (Zylinderkopfdichtung), wenn er zu heiß wird. Also hat er uns einen Abschlepper gerufen. Der kam dann auch nach 20 Minuten, ebenfalls ein sehr netter Mann unseres Alters.

Mein Auto wurde also auf den Schlepper geladen und wir machten uns auf zum BMW Händler in unserer neuen Heimat. Dort hatte ich eh für kommenden Montag einen Termin zum Ölwechseln. Das war schon ganz schön traurig, mein Auto da so hinten auf dem Abschlepper….

Um 21 Uhr waren wir dann schlußendlich daheim.

Heute früh sind wir dann zur Werkstatt gefahren und ich habe mein Unglück geschildert. Sie können bei der Gelegenheit gleich den Ölwechsel mitmachen und mein Auto ummelden werden sie auch. Wenigstens das ist dann auch schon erledigt.
Heute werden sie sich das Dilemma ansehen und die Ursache suchen. Hoffentlich hat der Motor nix abbekommen.

Die Gartenbank, die wir noch Mittags im Baumarkt erstanden hatten, liegt jetzt noch in meinem Auto auf dem Rücksitz….

Eigentlich wollte ich am Mittwoch, wenn die Übergabe meiner Wohnung stattfindet, die Umzugskartons bei meiner Umzugsfirma abgeben. Das fällt jetzt wohl ins Wasser.
Bin blos heilfroh, daß ich mein Auto für den Weg zur Arbeit jetzt nicht mehr brauche, und zu meiner alten Wohnung kann ich am Mittwoch auch per Öffis fahren. Dauert zwar, aber geht.

Nachtrag:
Gerade hat die Werkstatt angerufen. Die Wasserpumpe ist okay, er verliert aber Kühlwasser dort. Und der Thermoschalter ist nicht mehr ganz gut. Weiterhin ist noch irgendwas an der Vorderachse (die Querlenker, wenn ich es richtig verstanden habe, das wäre sowieso was typisches für mein Auto). Und, das Beste: er wird morgen Nachmittag fertig ! Preis liegt im Rahmen, was ich so befürchtet habe…
Also, der erste Eindruck meiner neuen Heimat-Werkstatt ist gut. 🙂