Was ich absolut nicht mag: wenn jemand eine getroffene Verabredung nicht absagt sondern wartet, bis ich mich rühre um dann mit der Information zukommen: „ach ne, das klappt jetzt leider doch nicht.“
Da könnt ich fuchsteufelswild werden!
Wenn mir etwas dazwischen kommt ist meine erste Aktion, die betroffene Person darüber zu informieren. Ich finde, dies ist selbstverständlicher Anstand.

Auf meine SMS-Antwort, die da lautete: „… Und vielen Dank fürs proaktive Absagen“ kam als Antwort, ob ich ihm damit was sagen wolle (den Rest der SMS hab ich dann gar nicht mehr gelesen, sofern da noch was stand).
– nein, gar nicht…. Hmpf.

Also ich werde mich erst mal nicht mehr melden, mal sehen, ob/wann er sich wieder rührt.

Es handelt sich um einen Ex, der Kontakt ist mir eh nicht sonderlich wichtig, da er genau _ein_ Gesprächsthema hat: Motorrad.

Immerhin, das Hobby habe ich ihm zu verdanken.