Tweet der Frankfurter Allgemeine (@faznet) :

👂 Nicht wenige Zuschauer klagen, dass die Dialoge im Fernsehen nicht zu verstehen sind. Der @WDR will Abhilfe schaffen und bietet einen Hörtest an. Doch es könnte sein, dass der gar nicht weiterhilft. => Zum Artikel.

Tweet

Ich dachte wirklich sehr lange, dass das mein persönliches Problem (PP) ist! Ich weiss ja, dass ich Schwierigkeiten mit dem Hören habe (Hochton-Verlust seit klein auf) und trage auch seit einigen Jahren Hörgeräte (beste Entscheidung ever!). Daher hatte ich es bisher immer da drauf zurückgeführt, dass ich im öffentlich-rechtlichen Fernsehen nix verstehe.

Aber nein, es geht offensichtlich vielen so! Das finde ich sehr spannend.

Eine Besserung würde mich aber auch nicht dazu bringen, wieder mehr serielles TV zu schauen… die Inhalte werden dadurch ja nicht schlagartig qualitativ wertvoller (ok, manche Dokus sind echt gut).