Wir hatten es schon länger vor, und sind es nun endlich angegangen: die Renovierung unserer Küche!
Wir hatten sie beim Kauf 2012 von den Vorbesitzern übernommen und damals nicht renoviert, sondern nur die Wände/Decke gestrichen und die Griffe ausgetauscht.

Küche Ist-Zustand
Küche Ist-Zustand

Kein Rund-Um-Schlag

Was wir nicht wollten: die gesamte Küche samt Fliesen rausreißen und alles neu machen, da zuviel Aufwand und Dreck.

Wir hatten viele Ideen, was wir ohne eine Komplett-Sanierung alles tun können: Fronten streichen oder austauschen, neue Arbeitsplatten rein, Spüle austauschen, Wände streichen, Fliesenspiegel streichen, Rückwände verkleiden…

Nach viel Überlegen und Research-Tätigkeit haben wir uns nun für folgendes entschieden:

  • Neue Arbeitsplatten
  • Neue Spüle
  • Zwischen Arbeitsplatte und Oberschränken an der Rückwand Platten anbringen
  • Raum streichen
  • Fliesenspiegel streichen
  • Eventuell Fronten (sie sind aus Massivholz!) streichen

Wanted: Arbeitsplatte

Arbeitsplatte Test
Arbeitsplatten-Test

Wir waren im Baumarkt, um nach einer neuen Arbeitsplatte zu schauen und uns wegen dem Streichen der Fronten beraten zu lassen. Das würde ganz schön aufwendig und zeitintensiv werden mit unklarem Ergebnis.

Also schnappten wir uns eine Front, die von der Spülmaschine übrig ist, fuhren erneut in 3 Baumärkte und suchten eine Arbeitsplatte, die zum vorhandenen Holzton passt.

Neue Arbeitsplatte
Passende Rückwand erhältlich

Voila – gefunden. Eine dunkle Platte in Metalloptik, wo auch Brauntöne enthalten sind, die dem Küchen-Holzton sehr ähnlich sind.

Ein Kriterium war außerdem, dass es passende Rückwände gibt – check!

Next: Spüle

Nun eine neue Spüle aussuchen. Mir schwebte eine passende dunkle Spüle in moderner Optik vor. Sie sollte keinesfalls schmaler als die bisherige sein, außerdem keinen Drehgriff für den Abfluß, da dies ein beständiger Dreckfänger ist. Zudem sollte sie kein Vermögen kosten. Wir suchten in den Baumärkten und fanden diese hier. Den Abfluß-Drehgriff kann man weglassen.

Neue Spüle Versuch 1
Neue Spüle – Versuch 1

Zuhause dann zwei Tage später ausgepackt – und super, die Spüle hat eine Macke. Also zurück zum Baumarkt. Dort betreut uns ein Mitarbeiter, der selbst eine Spüle aus diesem Material hat (Eurogranit) und uns erzählt, das das recht empfindlich ist. Das hört sich nicht so an, als ob wir damit gut leben können. Wir überlegen, und beratschlagen uns. Und schwenken komplett um und kaufen stattdessen eine Edelstahlspüle. Preislich ein Schnäppchen (58 EUR), pflegeleicht, und ich finde diese Form mit den 2 runden Becken schon immer schön. R gefällt sie auch – passt 🙂

Neue Spüle
Neue Spüle final

Die Arbeitsplatten und Rückwände mussten bestellt werden, Lieferzeit ca. 2 Wochen. Die Spüle war vorrätig.

So, nun konnten wir uns überlegen, wie wir 3,55m (die längere Arbeitsplatte) nach Hause und hoch in den 2. Stock bekommen….