Och menno. Pferd ist doch lädierter als angenommen.

Der Sohn der Besitzerin hat am Wochenende nach ihm geschaut, er ist Tierarzt. Und seine Diagnose lautet: angerissene Sehne. Mist. Das bedeutet 2 Monate nur Weide, und auf keinen Fall Reiten.

Die Besitzerin schaut jetzt nach einer Unterstellmöglichkeit, wo er tagsüber schön auf die Weide gehen kann, Nachts aber trotzdem eine Box hat. Bei uns im Stall haben wir bloß Koppeln, daß ist halt nicht wirklich ausreichend dafür.

Glück im Unglück deckt sich das ja dann mit meinem Sardinienurlaub. Aber trotzdem echt schade. Ich wäre ihn so gerne bald wieder richtig geritten.
Aber er soll auf jedenfall in der Nähe unterkommen, damit er trotzdem behätschelt und geputzt etc. wird. Klar, das mache ich dann natürlich auch.

Er wird mir aber trotzdem echt fehlen.

Im Stall kann ich Schulpferde reiten, aber das ist halt nicht dasselbe. Zumal ich mir die letzten Jahre auch was erarbeitet hatte mit ihm, und es wirklich gut lief.

Snüff.