„Mein“ Pferdi ist wirklich goldig…

Ich kam gestern an die Koppel. Stand er doch auf der falschen ! Nämlich nebendran, bei zwei anderen Pferden. Mh. Ich mich also durch 4 Gatterleinen gekämpft und auf die Koppel. G war sich am Kabbeln mit Pferd T, und das als Ausbrecher bekannte Pony kam auch schon auf mich zu. Da bin ich doch lieber erstmal am Gatter stehen geblieben und hab das mit Abstand beobachtet. G hat immer wieder T „von der Seite angemacht“, also ihm signalisiert, wer Herr im Haus ist. Dazwischen sollte man besser nicht gehen….

Ich bekam den Eindruck, daß G Pferd T vertreibt, und das Pony zog auch wieder von dannen. Und tatsächlich. Irgendwann trollte sich T, und G kam vor zu mir ans Gatter – „gehen wir ?“

Sehr süß. So konnte ich dann unbehelligt mit G von der Koppel runter gehen. Und ich hatte mir schon Gedanken gemacht, wie das klappen soll.
Er war sichtlich aufgeregt von dem ganzen. Ist ja schon ein alter Herr mit seinen 20 Jahren. Da ist so ein Koppelgang mit quasi fremden Pferden sehr anstrengend.

Also da hat jemand ziemlichen Mist gebaut beim Pferde rausstellen gestern morgen. Sowas kann auch mit ernsten Verletzungen der Pferde enden, wenn die sich richtig kloppen.