Französin bedenkt alle, die nett zu ihr waren
Eine Französin hat ihr Vermögen etwa 200 Menschen vererbt, die nur eines gemeinsam haben: Sie waren irgendwann mal nett zu ihr. Die im Alter von 86 Jahren verstorbene Frau hatte insgesamt 280.000 Euro unter anderem Apothekern, Verkäuferinnen im Supermarkt, Busfahrern, Metzgern und Krankenpflegern vermacht. Eineinhalb Jahre nach dem Tod seien noch immer nicht alle Erben gefunden, sagte ihr Rechtsanwalt Francis Bécu. „Es ist eine richtige Detektivarbeit.“. Der Aktenstapel in der Erbsache Jeannine V. sei bereits einen halben Meter dick.
(Quelle: faz.net)

Das ist ja eine tolle Geste !!