Ich bin bekennende Müsli“fresserin“. Seit Jahren gibt es bei mir zum Frühstück Müsli, die Sonntage ausgenommen. Ich stelle mir die Mischung dabei selber zusammen aus folgenden Komponenten (alles Bio):

Körner
– geschroteter Leinsamen
– Kürbiskerne
– Sesam
– Sonnenblumenkerne

Müsli
– Vollkornhaferflocken
– 2 Packungen Müsli (Schoko-, Beeren-, Früchte- usw, gemixt)
– bißchen Crunchy-Müsli
– Flocken (Cornflakes oder Vollkornflakes oä.)

Weiterhin kommt Jogurt verschiedenster Sorten rein, und wenn ich es mal wieder schaffe zu kaufen (nach dem Umzug): Sanddornsirup.
Außerdem je nach Lust und Laune geschnittenes Obst (Apfel, Banane, Mandarine…).
Wenn ich es zuhause esse, kommt auch noch Honig dran, oder auch mal ein bißchen Kakaopulver. Oder auch Kokosflocken, das schmeckt auch lecker.

Dadurch, daß ich immer wieder unterschiedliche Müsli-/ Joghurt-/ Obstsorten mixe, ist mir das in den letzten 6 Jahren nie langweilig geworden.

Im Büro habe ich mir jetzt eine Packung Vitalis-Schokomüsli hingestellt, falls ich mal kein eigenes Müsli dabei habe. Und ich muß sagen: kein Vergleich. Zu süß, am Ende zu pappig. Es ist essbar, keine Frage. Aber reicht bei weitem nicht an „Alex‘ Spezialmüsli“ ran… !