Mein letzter Beitrag ist auch schon wieder 10 Tage her…

Irgendwie vergehen die Tage derzeit schneller. Mein Arbeitsalltag hier zuhause ist extrem durchgetaktet. Teilweise habe ich mehrere Telefonkonferenzen am Stück, und komme kaum aufs WC.

Echt anstrengend

Es ist definitiv anstrengender als im Büro. Dort gibt es auch stressige Tage, mit einem Meeting nach dem anderen, keine Frage. Aber derzeit ist besonders viel los.

Liegt wahrscheinlich auch daran, dass neben den Projekten, in denen ich mitarbeite, einiges auf die Beine gestellt werden muss, um die vielen Kollegen*innen, die jetzt neu zuhause arbeiten, zu unterstützen.

Erweiterte Arbeitszeiten

Um hier möglichst viel Flexibilität zu gewähren, hat meine Firma den Arbeitszeitrahmen erweitert: statt von 6 Uhr bis 20 Uhr können jetzt alle zwischen 5 und 23 Uhr arbeiten, zudem generell Samstags (das war bisher nur im Rahmen einer Überstundenanmeldung möglich).

Das ist toll für uns alle. Hat aber für uns in der IT Auswirkungen: Wir konnten bisher sozusagen still und heimlich zwischen 20 und 6 Uhr an den Systemen schrauben sowie an ca. 2 Samstagen im Monat.

Nun können wir zwar weiterhin in dem Zeitraum Wartungsarbeiten durchführen, müssen aber unsere Kollegen*innen möglichst gut über Einschränkungen informieren. Und das ist nicht ganz so trivial, wie es sich vielleicht anhört. Daran basteln wir seit ca. 2 Wochen.