Motorrad und Auto, R und A,

Urlaubsvorfreude

Unsere Idee letztes Jahr war, dieses Jahr in das Ferienhaus meiner Tante nach Mallorca zu fliegen. Nachdem die Pandemie-Lage jedoch nach wie vor so volatil ist (und wir nicht auf Fl√ľge angewiesen sein wollen), haben wir uns umentschieden und werden dieses Jahr eine gr√∂√üere Motorradtour nach Kroatien unternehmen.

Drauf gekommen sind wir, weil in Windows ein Bildschirmschoner-Foto angezeigt wurde mit einer s√ľdsee-√§hnlichen Landschaft, die sich aber entpuppte als ein Nationalpark in Kroatien!

Tour

Ich habe angefangen, die ADAC Motorradtourenkarte „Kroatische Adriak√ľste“ als GPS-Daten runterzuschreiben mittels RouteConverter (leider hat der ADAC keine gpx-Datei dazu). Wie schon f√ľr die Eifel-Ardennentour, teile ich nicht in Tagesetappen auf, sondern pinne die Karte komplett ab, und wir fahren dann jeweils so weit und lange, wie wir Lust haben. Durch das „neue“ TomTom-Format 9.5 (.itn) k√∂nnen nun endlich nicht mehr nur 50 Wegpunkte in einer Datei enthalten sein, sondern 100.

Die grobe Arbeit ist erledigt, die Tour ist abgepinnt in 5 Teilstrecken. Jetzt fehlt noch die Feinarbeit, sprich das Pr√ľfen jedes Wegpunktes, ob er korrekt sitzt, zudem mu√ü ich noch checken, ob ich weitere Wegpunkte ben√∂tige, damit mein TomTom-Navi die Tour auch so routet, wie sie gedacht ist.

Die Tour hat insgesamt 2200km, lt. ADAC kann sie in einer Woche abgefahren werden. Als Anfahrt kommen 2* ca. 1000km drauf (Zuhause bis oberhalb Zagreb). Wir nehmen uns 22 Tage Zeit daf√ľr, n√§mlich vom 15.05. bis zum 05.06.2022.

Rein rechnerisch kommen ordentlich km zusammen: 4200km => 190km/Tag

Die Strecke durch Deutschland bis mindestens Passau werden wir √ľber die Autobahn fahren, aber auch mit der Rechnung komme ich auf ca. 164km/Reisetag. Immer noch ziemlich viel, dar√ľber muss ich wohl nochmal nachdenken… Eventuell muss der Teil rechts unten inkl. Dubrovnik wegfallen, was aber recht schade w√§re.

Ausspannen

Zumal wir auch noch ein paar Tage in einem tollen Hotel an einem Ort bleiben wollen, um auszuspannen. Daf√ľr w√ľrde sich Istrien anbieten (die Halbinsel auf Karte 1 links oben), und wir k√∂nnten die Strecken dort als Tagestouren vom Hotel abfahren.

Sehensw√ľrdigkeiten

An Sehensw√ľrdigkeiten gibt es nat√ľrlich einige St√§dte, wie Zadar, Split, Dubrovnik, Pula, Sibenik, Makarska. Besonders freue ich mich auf die Nationalparks wie die Wasserf√§lle Krka oder die Seen im Nationalpark „Plitvicka Jezera“. Die Strecke schl√§ngelt sich lange die „Jadranska Magistrala“ entlang, die K√ľstenstra√üe an der Kroatischen Adria. Das wird sicher auch sehr sehenswert.

Nationalpark Krka