Nachdem ich mich die letzten Tage recht intensiv mit dem Thema „Umstieg auf Android“ beschäftigt habe, würde ich jetzt auch gerne loslegen ! 🙂 Aber ich muß noch ein wenig warten, bis ich wieder Geld für das Milestone habe. Und war nicht Vorfreude die schönste Freude ?

So hab ich mir nun die „neue Welt“ ausgedacht:

  • GTD (also Tasks, Projekte usw.) per Remember The Milk. Das hab ich mitlerweile angetestet, und es bietet mir, was ich benötige (Listen, Tags, Views, Fälligkeiten, zahlreiche Eingabemöglichkeiten, zwar etwas umständlich, aber immerhin: Import). Mittels Astrid kann ich das auch auf dem Smartphone nutzen.
  • Als Einkaufszettel kommen ein paar Tools in Frage, da müssen eigene Tests ergeben, welches es letztenendes wird (Shopping List Plus, Hungry!, OI Shopping List)
  • Meine kleinen Notizen werde ich wohl per Google Docs machen, denn die kann ich auch nach Outlook syncen. Auf dem Phone kommen dafür in Frage: FoxNote, gDocs
  • Ganz klasse finde ich, daß es eine Android-App für KeePass gibt: KeePassDroid. Somit kann ich weiter mein Passwörter-Programm mobil nutzen.
  • Und last but not least gSyncIt für den Abgleich zwischen Outlook und Google, welches ich bereits in der kostenlosen Version im Einsatz habe. Mit Android werde ich auf die kostenpflichtige (15$, also easy) Variante umsteigen, denn nur dort kann man a) mit mehreren Google Kalendern syncen, was die dort fehlenden Kategorien ersetzen muß, und b) alle Kontakte, Tasks, Memos (=Google Docs) abgleichen.

Was ich auf jedenfall noch benötigen werde, ist eine aufgebohrte Kontakte-Anwendung. Denn in der Android-Kontakte-Applikation kann man, wenn ich es richtig verstanden habe, nur nach Vorname oder Nachname suchen, sprich nicht über alle Felder, und schon gar nicht Volltext. Für mich ist das jedoch wichtig.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich das tolle Forum rund um Android und die Smartphones: android-hilfe.de

Achja, und was ich auch rausgefunden habe: Es gibt viele tolle Spiele :-))

Worauf ich gespannt bin, ist die Einbindung des GPS-Empfängers. zB. gibt es eine Application für „Das Örtliche“ bzw. „Das Telefonbuch“, dort kann nach Apotheken im Umkreis, Geldautomaten, oder auch Taxis am Standort gesucht werden. Das ist doch mal echt ein Mehrwert !

Aber klar ist auch: ohne Internetanbindung hat das alles nur halb soviel taug.