Bewirkt vor allem eines: zusätzliche Arbeit 🙁

Tasks, die wir in 10 Minuten erledigt hätten, ziehen sich über Stunden, gar Tage. Man muß das Ticket erfassen, man muß den Kollegen hinterher rennen, man muß prüfen ob sie es richtig gemacht haben, man muß dafür sorgen, daß die Fehler korrigiert werden. Und dann, ja dann kann man mit der eigentlichen Arbeit beginnen.
Dolle Show.

Aber Hauptsache, Audit, Revision, und wie sie alle heißen, haben eine „Save My Ass“-Richtlinie ausgerufen.
Mich würde mal interessieren, wie hoch die Kosten sind, die durch diese Reibungsverluste entstehen (Arbeitszeit * Stundensätze) in Gegenüberstellung zu Losses, die effektiv dadurch verhindert werden.