Krise!!!!
Ich bin da vielleicht ein bißchen korinthenkackerisch, aber ich kann nix weniger ab als unpräzise Formulierungen. Mein Schatz ist da ja auch ein Kandidat für, bei ihm muß ich öfter zig mal nachfragen, bis ich endlich den Kern der Geschichte und den realen Ablauf erfahren habe.

Und wenn mir gestern ein Kollege schreibet, alle Änderungen sind implementiert, ich dann heute eine weitere Mail bekommen „Änderung xy geht heute rein“ zum gleichen Projekt, dann darf ich schonmal die Krise bekommen, oder?!
Er redete sich dann raus, von Änderung xy hätte er ja nix geschrieben…. ach ja, und wie ist dann bitte „alle“ zu verstehen ???

Wenn ich etwas sage/erkläre/formuliere, und mein Gegenüber versteht es einfach nicht, oder stellt völlig falsche Zusammenhänge her – da könnte ich Wände hochgehen (manchmal). Und ich bin der Meinung, ich kann mich verständlich und gut formuliert ausdrücken (was mir auch schon öfter bestätigt wurde… also Eigenbild und Fremdbild passen hier).

Und wo wir gerade dabei sind: wenn ich zu einem Planungsmeeting einlade, extra reinschreibe, Kollegen a, b bitte Inhalte vorbereiten (für die sie sowieso verantwortlich sind!), und Kollege a dann vorhin mehr oder weniger stöhnt, als ich ihm nochmal sage, er und b sollen bitte die anstehenden Tasks vorbereiten – bin ich leicht gereizt.