Die Faszination, die von den Pfeilgiftfröschen Mittel- und Südamerikas ausgeht, liegt sicher nicht darin, daß irgendwo unter ihnen das giftigste Tier der Welt zu finden ist. Vielmehr ist es das optische Erscheinungbild mit seiner in der Terraristik meist beeindruckenden Farbenpracht, die interessante und vielfältige Lebensweise und Brutpflege, die diese wahren Juwelen des Regenwaldes mit ihren fast zweihundert Arten für die Terrarienhaltung so interessant machen, obwohl sie ganz sicher keine Haustiere im herkömmlichen Sinne sind.

Quelle

Ich bin kein Frosch- oder Terrariumfan, aber die Tiere haben eine so tolle blaue Farbe (Untergattung Dendrobates Azureus), da wollte ich sie Euch einfach vorstellen.

Azureus1 Azureus2 Azureus3