… In leichteren Varianten kann die Höhenkrankheit aber auch in Reformhäusern oder Esoterikshops und sogar in Bioläden der Norddeutschen Tiefebene auftreten. Typischerweise treten die Symptome auf, sobald man sich dem Regal mit Himalajasalz nähert. Wer diesem Stoff verfallen ist, verliert jede Kritikfähigkeit und kann ebenfalls keinen klaren Gedanken mehr fassen. Dann lässt er sich weismachen, das Salz des Himalajas sei wegen seines Alters, der traditionellen Gewinnungsmethoden und so weiter viel besser als gewöhnliches Salz. Eine schöne Geschichte, die sich leider als Märchen herausstellt, wie die Stiftung Warentest bestätigt: Himalajasalz unterscheidet sich von normalem Salz vor allem durch den Preis.

LOL
Quelle: zeit.de