Das Tickler-File: Was es ist, wie es geht und was es bringt (Link)
Nicht ein originärer Bestandteil von GTD, aber dort verwendet. Eigentlich handelt es sich um eine Methode der Wiedervorlage. Verweis auf diesen Artikel: “ How to Make and Use a Tickler File System“, der Erläuterungen und Tips zur Verwendung des Tickler-Ordners gibt.

Die Idee ist folgende:

Erstellen der Ablage
Man erstellt sich eine Registerordner-Box folgenden Inhalts:
12 Register für die Monate (Januar-Dezember)
31 Register für die Tage eines Monats (1-31)

Nun sortiert man dies folgendermaßen ein:
Annahme: Heute ist der 10.05.
Alle 12 Monatsfolder einhängen.
Die Ordner Januar-Mai hinter den Dezember-Ordner umhängen, so daß nun der Juni vorne ist
Nun die Tagesordner zuvorderst platzieren.
Die bereits verstrichenen Tage (in unserem Fall 1-9) herausnehmen und hinter den folgenden Monat (also Juni) einhängen.
Nun sollte als erster Ordner die 10 platziert sein, gefolgt von 11-31, anschließend der Juni-Ordner, danach die Tagesordner 1-9, und dahinter die restlichen Monatsordner Juli-Dezember-Mai

Arbeiten damit
Unterlagen für bestimmte Tage des laufenden Monats (zB. zu bezahlende Rechnungen, Kinokarten usw) werden in den entsprechenden Tagesordner plaziert.
Dokumente für kommende Monate wandern in die entsprechenden Monatsfolder.
Am Beginn jeden neuen Monats wird der entsprechende Monatsordner geleert und der Inhalt auf die dann (hoffentlich) leeren Tagesordner entsprechend umsortiert.

Wichtig ist natürlich: jeden Morgen prüfen, was für den Tag in der Ticklerbox vorliegt. Nach Leeren des Ordners (und zB. Platzieren der Dokumente in der In-Box) wandert der Tagesordner zum nächsten Monat.

Um das ganze portabel zu machen, emfpiehlt sich eher eine Mappe mit entsprechenden Registern.

Anmerkung:
Derzeit nutze ich sowas nicht. Ich denke, es ist mir doch zu umständlich. Aber die Idee dahinter finde ich gut !