1.) Wieviele Fotos hast Du bereits geschossen?
Ach Du meine Güte, wie soll ich das zählen ? Pro Jahr ca. 4-5 Filme á 36 Bilder, also so seit 1992, wo ich meine analoge Spiegelreflexkamera bekam, vielleicht 2700 Bilder. Dazu kommen nun die digitalen Bilder, bisher ca. 200. Also sagen wir mal seit 1992 ca. 3000 Fotos. Aber davor natürlich auch nicht unerheblich viele.

2.) Das macht etwa pro Jahr…?
s.o.

3.) Was fotografierst Du am liebsten?
Landschaften, Häuser

4.) Warum fotografierst Du?
Photographieren ist ein wichtiges Hobby für mich. Manchmal laufe ich durch die Gegend und sehe nur Motive.

5.) Welches war Deine erste Kamera?
Eine Pocketkamera, die habe ich, soweit ich erinnere, zum Wechsel aufs Gymnasium bekommen, also mit ca. 12. Später hatte ich eine Canon TopShot, schon mit echtem Autofokus. 1992 kaufte ich mir eine Spiegelreflex-Kamera: Sigma SA-7. Für die besorgte ich mir für den USA-Trip auch ein richtiges Teleobjektiv (70-300mm Brennweite).

6.) Mit was schiesst Du gerade?
Seit Mai 2007 habe ich eine Fuji FinePix S6500fd. Und bin seeehr zufrieden damit.

7.) Mit was würdest Du noch lieber schiessen?
Nix. Ich hatte überlegt, eine DSLR zu kaufen, aber die sind mir einfach zu teuer. Da paßt für mich das Preis-Leistungsverhältnis nicht, soviel und so spezielle Sachen photographiere ich dann auch nicht. Die Fuji als Bridge-Kamera ist da ein super Kompromiss. Für mich war Bedingung, daß ich die Brennweite manuell einstellen kann, also nicht bloß über einen Wipp-Schalter. Und das bieten nur Bridge-Kameras (oder natürlich die DSLRs).

8.) Was willst Du Dir als nächstes kaufen?
Kameratechnisch ist da nichts geplant. Vielleicht eine weitere Speicherkarte.

9.) Bearbeiten oder nicht bearbeiten?
Auf jedenfall bearbeiten. Man kann da soviel aus den Bildern machen. Das ist ja gerade das tolle an der Digitalphotographie ! Ich habe mir die Vorgängerversion des aktuellen Paint Shop Pro besorgt – PSP X für ca. 17€. Ein super Programm, das alles bietet.

10.) Was machst Du mit Deinen Bildern?
Verschicken, bloggen, zeigen, sammeln, archivieren. Manche drucke ich auch.

11.) Was war Dein fotografischer grösster Erfolg mit Deinen Bildern bis jetzt?
An Wettbewerben habe ich bisher nicht teilgenommen. Wenn andere sagen: „das ist ein tolles Photo“, dann bin ich natürlich stolz. ZB. sind meine Fotos von Rs Band auf recht viel Gegenliebe gestoßen, das freut natürlich sehr.

12.) Fotografie als Beruf?
Nein. Aber ich habe schonmal einen Fotokurs besucht, damals noch mit der analogen SLR. Und ich würde gerne jetzt mit meiner Digitalkamera auch wieder einen machen.

13.) Wo durftest Du nicht fotografieren?
Kann mich nicht erinnern, eine solche Situation gehabt zu haben.

14.) Qualität oder Inhalt?
Beides. Absolut.

15.) Wenn Du nur noch ein Bild schiessen könntest, was wäre der Inhalt?
Da ich meine Photos nicht plane, kann ich das schlecht sagen. Momentan wohl am liebsten ein wirklich gelungenes Photo von R.

(gesehen hier)