Der Regisseur von „Top Gun“ hat sich das Leben genommen und von einer Brücke gestürzt.

Der britische Regisseur Tony Scott ist von einer Brücke im Hafen von Los Angeles in den Tod gestürzt. Das teilten Gerichtsmediziner der Stadt mit. Scott hatte mit Filmen wie „Top Gun“, „Tage des Donners“ oder „True Romance“ große Erfolge gefeiert. Der Filmemacher wurde 68 Jahre alt.
Den Behörden zufolge haben Augenzeugen beobachtet, wie Scott von der Vincent Thomas Bridge sprang. Die Brücke quert den Hafen von Los Angeles.
Quelle: Spiegel Online

Das ist tragisch.

Hach, was waren wir alle Fans von Top Gun damals, 1986 war das… Hatte Poster von Tom Cruise aufgehängt, war ich glaube zweimal im Kino gewesen, und hatte (habe?) natürlich auch den Soundtrack. Ich weiß noch immer haargenau, welcher Song zu welcher Szene gehört. „Sitting on the dock of the bay“ finde ich zum Beispiel grandios, unvergessen natürlich auch „Take my breath away“ und das „Top Gun Anthem“.

Top Gun