Das X-Chromosom in mir:


  1. Schuhe- und Taschensammlung

  2. Hobby Reiten

  3. Veranlagung zum Ausdiskutieren

  4. Bin Multitasking-fähig

Das Y-Chromosom in mir:


  1. Ingenieurin bzw. ITlerin

  2. Was von Technik verstehen

  3. Motorrad fahren

  4. Ich verwechsel nicht rechts und links

Gesehen hier.

Mh, was ist typisch weiblich, was typisch männlich ? Was sind einfach nur unterschiedliche Charaktere (und wie schreibt man das ??) ? Als Kind und Anfang der Teeniejahre wäre ich locker als Junge durchgegangen (wobei ich meinen ersten Freund bereits hatte, als es mit dem „Mädellook“ noch nicht sonderlich weit her war…), mitlerweile natürlich nicht mehr, durchaus gewollt…. 😉

Eigentlich befriedigt man mit den Antworten ja nur diverseste Klischees. Ich bin zB. absolut nicht der Meinung, Technik/ Computer etc. sei was für Männer. Quatsch ! Leider interessieren sich bloß viel zu wenig Frauen dafür, aber das bessert sich anscheinend.

Über das Thema könnte ich mich auslassen, es war das Steckenpferd meiner Studienfreundin U und mir. Und ist unerschöpfliche Basis für Diskussionen. Da lasse ich durchaus auch mal die „Feministin“ raushängen…. Wobei mir das Motto „Nicht reden – tun !“ doch deutlich näherliegt. Siehe auch meine Typcharakterisierung (wo ich nahe dran war, alles in die weibliche Form zu übertragen….).

Tribute an U:
Frauen sollten sich nie „Schatzi“ nennen lassen, denn das sagt er, wenn er sich nicht zwischen Schaf und Ziege entscheiden kann…