Folgendes habe ich gerade im twoday-Forum gelesen:

Das Hambuger Landgericht hat in einem Urteil festgestellt, dass Blog-Kommentare unverzüglich gegengelesen werden müssen, bevor sie online gehen. Ein Kommentar mit kritschen Inhalten, der nur wenige Stunden online steht, bevor der Blogbetreiber ihn liest ( zum Beispiel, weil er mitten in der Nacht eingestellt wird) und dann unverzüglich löscht, kann also den Blogbetreiber in Teufels Küche bringen.

Was ist das denn für ein Schwachsinn ? Ich kann mir das noch vorstellen für sozuagen kommerzielle/professionelle Blogs, bei denen also quasi eine Redaktion dahinter steht. Aber bei rein privaten ?

Bloggen lebt doch von den Kommentaren, das ist es doch, was daran so interessant ist und den Spaß daran bringt.

Also bitte, liebe Kommentatoren/innen, nix schlimmes posten hier.