Ich habe das Geotagging meiner Fotos entdeckt !
Meine Kamera hat noch keinen GPS-Empfänger, aber wozu habe ich ein entsprechend ausgerüstetes Smartphone ?!

Es gibt spezielle Software dafür, wie zB. Geotag Photos, mit Android-App, iPhone-App, und natürlich einer PC-Anwendung, um die Fotos dann mit dem Track zu „verheiraten“. Ich habe die kostenfreie Light-Version ausprobiert – tut alles prima. Um jedoch automatisch mitzutracken, muß man die kostenpflichtige Variante für 2,99€ erwerben. Ist jetzt nicht wirklich viel Geld.
Jedoch es geht auch anders:

Mittels Googles MyTracks (welches ich sowieso dazu nutze, um zB. Motorradtouren mitzutracken) und GeoSetter, einem Freeware-Programm, welches genau dazu gedacht ist – Photos mit einem Track zusammenzubringen.
Und das tut !! Wichtig ist, daß man vorher die Systemzeiten von Smartphone und Kamera synchronisiert, denn der Datums+Zeitstempel bildet die Grundlage für das spätere Mapping Position – Photo.

In GeoSetter kann man neben der Location auch Titel, Beschreibung, etc. zu den Bildern hinterlegen. In die Exif-Daten des Photos wird das ganze per Exif-Tool geschrieben.

Ich habe nun meine Bilder vom Amazonentreffen zum einen mit dem mitgeschriebenen Track geo-lokalisiert, zum anderen fleißig Kommentare dazugeschrieben.

Um den anderen Amazonen die Bilder auch zu zeigen, habe ich sie nach Picasa hochgeladen. Ich nutze übrigens dazu ganz bequem die Desktop-Version von Googles Picasa, auch wieder ein wirklich gutes Programm von Google (bin ja eh schon Chrome-Fan).
Und, siehe da – sowohl Location als auch meine Kommentare haben es bis ins Web geschafft.

Das ist ja mal wirklich cool !!