Ja, immerhin 2 mal waren wir mittlerweile mit den Motorrädern unterwegs, jeweils mit einem anderen Pärchen.

Es hat so gut getan, mal wieder mit dem Motorrad unterwegs zu sein. Am Anfang war es etwas voll, zudem auch ettliche Radfahrer die Straßen blockierten (sorry, aber diese Rennradler in ihren Triköchen hab ich gefressen… uns auf den Mopeds behindern die direkt meistens nicht, aber alle Autos hängen hinten dran und damit wir dann auch oft)

Je kleiner die Sträßchen wurden, desto einsamer und damit schöner wurde es. Kurvige Straßen, herrliches Wetter, grüne Landschaft, die hübschen Fachwerksdörfer – hach 🙂

Für die Pausen hatten wir jeweils etwas zum Picknicken mitgenommen. Bei der ersten Tour hatte unser Guide A. bereits einen tollen Platz im Hinterkopf, 2 Bänke nebeneinander (-> Abstand eingehalten 🙂 ) mit tollem Blick über den Hunsrück. Habe davon leider kein passendes Foto geschossen.

Bei der zweiten Tour, die ich führte, entdeckten wir zufällig diesen wunderbaren Picknickplatz.

Motorradtour
Motorradtour

Die Bänke waren so groß, das wir zu 4. mit entsprechendem Abstand sitzen konnten.
R hatte geeisten Cappuchino vorbereitet – hmm, lecker!