Gehälter in Millionenhöhe – und dann noch ca. 1,2 Mios an Steuern hinterziehen.
Zum k*tzen, sag ich da nur.

Ich führe keine Neid-Diskussion ob der Gehälter, aber genauso wie ich und wir ganzen anderen haben gerade Top-Manager in meinen Augen die Pflicht und gerade auch die moralische Verantwortung, ihren Anteil am Steueraufkommen zu entrichten.

Und Luxemburg verdient sich daran auch noch ne goldene Nase. Nochmal k*tzen.

(Artikel auf faz.net)