Ich habe gestern mit meiner Reitlehrerein und einer weiteren klar gemacht, daß ich deren Pferd für den weiteren Lehrgang nehmen darf. Das ist ein recht ruhiger Friese, der auch im Gelände in der Gruppe reitbar sein sollte.

Mir tut es zwar wirklich total leid, G sozusagen im Stich zu lassen, aber es ist ja uns beiden nicht geholfen, wenn sich am Ende noch jemand verletzt bei dem Geheize.

Und letztenendes ist es ja furchtbar egal, auf welchem Pferd ich die Prüfung bestehe, hauptsache, ich ziehe es durch.

Also werde ich morgen Vormittag mit dem anderen Pferd mit der Gruppe trainieren, und G dann nach dem Lehrgang Abends noch reiten.

Aber nichtsdestotrotz haben G und ich auf jedenfall wieder was gelernt, haben unser gegenseitiges Vertrauen gestärkt, und können so wieder ein Stückweit besser zusammen ins Gelände gehen. Aber max mit einem weiteren Pferd…