Am Ostermontag sind wir zu 4,5-t eine schöne Tour im Dreieck Limburg – Bad Ems – St. Goarshausen gefahren. Zu 4,5-t, da ein Mitfahrer seine 12 Jährige Tochter als Sozia dabei hatte 🙂

Herrliches Wetter, und da wir hauptsächlich auf Nebenstrassen unterwegs waren, auch wenig Verkehr.

Tour am Ostermontag 22.04.2019
Tour am Ostermontag 22.04.2019

Auf GPSies findet Ihr alle meine Tour-Tracks, auch der Urlaube.

Und dann noch erlebte Kundenbegeisterung im Lokal für die Mittagspause:

Mittagspause

Das Lokal (Hotel & Restaurant) sah nicht soo überwältigend aus, aber eine nette Tterasse mit Blick auf den Rhein. Und genug Platz. Es gab eine recht kleine Karte, zum Glück mit Schnitzeln, denn da hatten wir Lust drauf. R bestellte vorsichtshalber kein Jägerschnitzel, da er Angst vor Fertigsauce hatte. Ich wagte es dennoch.

Und behielt recht! Schon die bedienung war super nett, locker + unkompliziert. Und das Essen war der Hammer! Die Sauce natürlich selbstgemacht, mit frischen Pilzen. Die Schnitzel waren fast alle viel zu groß, daher baten wir, sie uns einzupacken.

Und das wurde uns überreicht:

Kundenbegeisterung - eingepackter Schnitzelrest zum Mitnehmen
Kundenbegeisterung – eingepackter Schnitzelrest zum Mitnehmen

Ein kleines Päckchen mit Henkel zum Mitnehmen 🙂 Naklar, eine Kleinigkeit, aber wir fanden das mega süß. So kann man mit Kleinigkeiten die Kunden begeistern!

Später gabs dann noch Eisbecher in einer Eisdiele. Das Eis war lecker, aber jetzt nicht mega.

Ein schöner Tag

Insgesamt war es eine sehr, sehr schöne Runde. Ich durfte/musste mal wieder Tourguide spielen, sprich vorweg fahren. Aber das macht mir nix, auch wenn nur R und ich zusammen fahren, bin ich die meiste Zeit vorne. Er fährt lieber hinterher…. so bin ich den Blick in den Spiegel gewöhnt. Alle waren zufrieden mit meiner Fahrweise. Wir sind keine Kurvenkratzer-Runde gefahren (machen wir eh so gut wie nie), haben aber auch keine Blümchen gepflückt (die Motorradfahrer-Umschreibung fürs Schleichen).

Anfang war ich noch eher unzufrieden mit mir, die Kurven waren noch nicht so rund. Aber es war ja auch erst das zweite Mal für dieses Jahr, dass ich im Sattel saß.
Was ich sehr schätze, ist unsere Helmkommunikationsanlage, darüber kommen auch die Navi-Ansagen.

Obwohl ich die vergangenen Nächte nicht gut geschlafen hatte, und auch nicht so recht fit war, lief der Tag wirklich sehr gut. Und er hat meiner Laune und Stimmung unglaublich gut getan!