Interessanter Artikel im Zeit-Magazin:
Welche Rolle spielen Männer bei einem Schwangerschaftsabbruch? Ein Betroffener spricht über seine Seelenqualen, seine Hilflosigkeit und Wut.
Seit je gilt Abtreibung als Sache der Frauen – es ist ihr Kind, ihr Körper. Und schließlich haben sie sich dieses Recht in den siebziger Jahren gegen harten Widerstand erkämpft.
In den neunziger Jahren wurde das Gesetz reformiert. Seit 1995 können Frauen bis zur zwölften Woche abtreiben, ohne eine Notlage nachweisen zu müssen – solange sie sich vorher beraten lassen. Der Mann muss nicht gefragt werden. Welche Rolle spielt er? Und wie geht es ihm, wenn die Partnerin abtreibt?
(Quelle: zeit.de)