Vor ein paar Tagen hatten wir Vollversammlung des IT-Bereiches meiner Firma. Über 500 Leute waren da, und das waren nur knapp über 50%. Wir sind also echt viele.

IT-Strategie

Uns wurde seitens der Leitung die neu erarbeitete IT-Strategie des Unternehmens vorgestellt. Ein Thema, das mich sehr interessiert. Daran richten wir schließlich unser Handeln aus: wohin entwickeln wir uns weiter – technologisch, fachlich, organisatorisch, thematisch. Wie unterstützen wir unsere Kollegen*innen am Besten? In welche Richtung müssen wir unsere Prozesse entwickeln? Welche Themen stehen in den nächsten Jahren auf der Agenda? Welche Technologien kommen neu hinzu bzw. werden ausgebaut, von welchen Altlasten trennen wir uns?

Präsentation

Meine Erwartungen an die Veranstaltung wurden leider nicht wirklich erfüllt. Ja, die Strategie wurde vorgestellt, und sie erscheint mir auch inhaltlich aussagekräftig. Aber die Präsentation war in meinen Augen echt schlecht. Es wurden die Folien verwendet, die für die Vorstellung im Vorstand gedient hatten und eigentlich Hand-Outs sind.

Natürlich kann man Folien so gestalten, dass sie als Unterlagen zum Lesen dienen. Dann sind sie aber absolut ungeeignet für einen Vortrag! Ich war wirklich entsetzt, dass man sich anlässlich einer solchen Veranstaltung nicht die Mühe gemacht und ordentliche Präsentationsfolien erstellt hat – bzw. erstellen hat lassen, denn die IT-Leitung hat doch Leute dafür.

Fazit: naja

Dazu waren dann 2 der 4 Vorträge nicht sonderlich mitreissend. Bei mir hängen geblieben ist nicht wirklich viel ausser den miesen Folien.

Super, gut gemacht!

Nachlesen? Fehlanzeige

Ein nächster Kritikpunkt: Was möchten die Leute nach so einer Veranstaltung tun: genau, sich die Strategie-Folien äh. Hand-Outs in Ruhe selbst ansehen. Und was ist noch immer nicht im Intranet veröffentlicht? Genau….