Wir waren gestern auf den Geburtstag einer Freundin von mir eingeladen, die ich vom Reiten kenne.

Vorneweg: das Essen war super lecker gewesen, und ich darf mich heute Abend auf noch eine Portion Hackfleisch-Käsesuppe freuen 🙂

Aber die Gäste…. also zumindest der Großteil…. völlig langweilig, total unlocker, weder R noch ich wußten mit denen was zu reden (und R ist da pflegeleicht).

Zum Glück gab es 2,3 Ausnahmen, mit denen haben wir uns dann auch wirklich sehr interessant den ganzen Abend unterhalten.

Ich frage mich allerdings schon, was meine Freundin an den anderen überhaupt findet. Es waren, soweit ich mitbekommen habe, zum Großteil Bekannte aus dem Heimatkaff ihres Freundes, mitten aus der Pampa. Ich kann schon den Dialekt nicht ab, da kräuseln sich bei mir die Fußnägel – schüttel…. ok, das ist natürlich meine persönliche Präferenz.

Aber meine Freundin ist doch so völlig anders als die (meine ich zumindest) ?!

Naja. Ich hab ja nix mit jener Clique zu tun, glücklicherweise.