hatten wir gestern hier. Genau als ich mich auf den Heimweg per Bahn machte, brannte es in dem zentralen S/U-Bahn-Tunnel. Es fuhren demzufolge keinerlei Züge mehr durch die Innenstadt von Frankfurt in Richtung Hauptbahnhof.

Ich ging, noch nichtsahnend, runter in meine S-Bahnstation. Da kam eine Lautsprecherdurchsage: „Bitte verlassen Sie die Station, es herrscht Brandgefahr.“ Ups ! Also wieder raus, und Richtung der nächsten Station gelaufen, das ist die Hauptwache. Dort war ein Aufgebot an Feuerwehr, die Eingänge zur Station waren zu, es stand Polizei davor. Dauernd kamen mit viel TatüTata neue Wehren hinzu.
Am liebsten wäre ich ja stehen geblieben und hätte geguckt. Feuerwehr hat ja sowas anziehendes für mich… (wollte ja als Kind auch immer Feuerwehrmann werden 🙂 ).
Aber nagut, bin dann doch weiter in Richtung Bahnhof gelaufen, vielleicht fährt ja ne U-Bahn. Aber nein, da die Linien über Hauptwache fahren, war da auch alles tot.
Nagut, bin ich also zu Fuß bis zum Hbf gelaufen. Da ich keine Strümpfe anhatte, hab ich mir zwei nette fette Blasen aufgeschubbert 🙁

Zum Glück fahren zu mir nach Hause vom Hbf sowohl Zug als auch eine kürzere S-Bahnlinie, so daß ich dann eigentlich ganz gut wegkam, und (nur) ca. 20min später daheim war, als eigentlich gedacht.

War ja richtig aufregend.

Zwischendrin hatte ich noch mit R telefoniert, er konnte mir dann wenigstens sagen, was da los ist: Es war ein Kabelbrand im S-Bahn-Tunnel. Zum Glück nix größeres.

Bericht auf hr-online.