Gestern durfte ich mich das erstemal seit 2 Monaten wieder draufsetzen und 20 Minuten Schritt reiten.
Hab ihn vorsichtshalber vorher aber bißchen geführt, denn er geht derzeit immer recht forsch los, wenn man mit ihm losläuft.
Aber er war total brav, machte keinerlei Anzeichen, sich austoben zu wollen (er ist eben gut erzogen). Aber als er nach ca. 17 Minuten leicht stolperte und auch Ermüdungsanzeichen zeigte, hörte ich sofort auf. Er ist ganz schön dünn geworden, so aus der „Im-Sattel-Perspektive“, klar, von den Muskeln wird nicht mehr allzuviel übrig sein…

er hat ein neues Spiel entdeckt: ich ziehe an Alex‘ Halstuch 😉 Er ist ja mega süß, wenn er versucht, mit einem zu spielen. Bei Pferden bedeutet das: ich kneife Dich, und mal schauen, ob Du es schaffst, mich auch zu kneifen, bloß ist das als Mensch etwas unangenehm 🙂 Aber alle Versuche, ihm das auszureden fruchten geschätzte 2 Sekunden…

Beim Führen läßt er sich zurück fallen, und läuft dann mit nach vorne gerecktem Hals hinter mir her, um mich in die Schulter zu kneifen. Ich kneife dann zurück 🙂