Wir sind mit den Motorrädern in der Heimat meines Freundes gewesen, in Müllheim bei Freiburg.

Die Hinfahrt ging schon prima los. Um 18:00 hat Deutschland im Viertelfinale der Fußballweltmeisterschaft gespielt. Wir sind um kurz vor 16:00 losgefahren, und hatten nahezu bis hinter Darmstadt Stop & Go. Jede Pappnase wollte nach Hause, dazu ständig Baustellen. Nervtötend.
Ab 18:00 gings dann zum Glück besser, die meißten waren wohl nun daheim. Es war brütend heiß, über 32 Grad, wenn es nicht zwischendurch mal regnete und auf knapp 20 Grad runterkühlte. Mit den (neuen) Sommerklamotten war die Hitze gut auszuhalten, die Kühle weniger. Also Regenjacke angezogen.

Ca. 45 Minuten, bevor wir ankommen sollten, merkte ich, daß mit meinem Helm was nicht stimmt. Erst dachte ich, eine heftige Winboe. Aber schnell war klar: der Schirm ist an der rechten Seite ab. Ok, direkt angehalten. Die Ursache war, daß ich die Schraube rechts verloren hatte, na wunderbar. Schirm also komplett abmontiert, und das Visier mit der Schraube von oben (vermeintlich) festgemacht, die allerdings kürzer ist und daher den Schirm nicht hätte halten konnte. Nach kurzer Fahrt war klar, das Visier hält so nicht. Also auch das Visier komplett demontiert, und ich bin dann nur mit Sonnenbrille weitergefahren. Das war zwar sehr schön luftig, aber zum Einen hatte ich Schiß vor einem fetten Brummer, zum anderen hat mir der Fahrtwind die Nase zugedrückt, so daß ich schlecht atmen konnte, und sie permanent lief. Zum Glück war es nur noch fast eine halbe Stunde Fahrt, das ging.

Samstag sind wir nach dem Frühstück direkt zu einem Motorrad- & Zubehörhändler gefahren. Er hatte zwar keine Shoei Ersatzschraube, konnte mir aber mit einer normalen Schraube plus Unterlegscheibe helfen. Puh, ich war so erleichtert!! Das hielt (und hält) jetzt erst mal prima.

Eigentlich war der Plan, noch eine Tour durch den Schwarzwald zu fahren. Als wir losfuhren, fing es an zu tröpfeln, später zu nieseln. Wir fuhren eine sehr schöne Strecke auf den Kreuzweg. Oben war klar: das hört nicht auf zu regnen, alles dunkel um uns rum. Also zog auch ich meine Regenklamotten an (ich bin nicht so verfroren wie mein Freund…) und wir fuhren zurück, auch wieder eine richtig nette Strecke. So waren wir leider nur 1,5h unterwegs.

Sonntag war dann herrliches Wetter. Bis Mittags war das Fahren auch sehr nett. Danach kamen wir auf die Schwarzwald-Hochstraße, und da wars dann super blöd. Lauter Sonntagsfahrer und nervige Mopedfahrer. Bei Achern sind wir runter zu Autobahn und dann in 2h per Autobahn (zum Glück ohne Stau) endlich heim. Heiß wars auch wieder, über 30 Grad.

Zuhause stellte ich fest, daß mein Oiler (er ist ganz neu dran) ziemlich rumgespritzt hatte. Da muß ich wohl mal nach schauen. Ob ich die Tropfmenge versehentlich verstellt habe?

Außerdem vibrieren mein Lenker und die Fußrasten bei Autobahngeschwindigkeit (so ab 120 km/h) tierisch, ob das am neuen Lenkkopflager liegt? Sehr nervig jedenfalls bei längerer Autobahnfahrt.

Nachtrag:

Helmersatzschraube
Ersatzschraube am Helm, temporär nur, da sie etwas übersteht.

Kettenöler
Mein neuer Kettenöler, unheimlich praktisch.