Gestern ist mein Schatz 40 geworden. Jetzt ist er echt ein alter Sack 🙂

Wir haben uns frei genommen und einen schönen geruhsamen Tag verbracht.

Nun kann ich auch endlich davon erzählen:
Ich hatte seit ca. März für ihn Geschenke gesammelt, und nun 40 Stück zusammengehabt. Das waren Kleinigkeiten wie ein Kühlschrankmagnet, oder ein Aufkleber seiner Lieblingsbiermarke (Rothaus), über Fotos, Golfbälle, zwei DVDs, Bücher usw. und als Highlight: eine handgenähte Tasche für seine Digitalkamera mit seinen Initialen drauf. Ich bin schon sehr neidisch auf die schöne Tasche…

(Wer auch sowas haben möchte: FreaQs. Smutje ist sehr offen für Wünsche und eigene Vorstellungen, so kann man eine wirklich individuelle Tasche bekommen.)

Sonntag hatte R Musik bis um 23:00, sodaß wir danach noch mit einem Kumpel+Freundin auf seinen Geburtstag angestoßen haben. Wieder daheim überreichte ich R den Karton voller Geschenke, er war ziemlich baff. Ich hatte alles durchnummeriert, und er arbeitete sich dann von Zahl zu Zahl 🙂 In der Nacht schafften wir nur die ersten 20. Montag morgen war dann der Rest dran. Solange habe er noch nie ein Geschenk ausgepackt, meinte R.

Ich war ja so gespannt auf seine Reaktion, und er hat sich echt sehr gefreut und war mega überrascht 🙂

Montag gingen wir dann in einer Bäckerei/Bistro zum Frühstücken, wie immer sehr lecker. Anschließend fuhren wir zur Driving Range unseres lokalen Golf Clubs. Sehr hübsch und edel, für Normal-Sterbliche ist die Mitgliedschaft auch nicht zu bezahlen. Aber auf die Driving Range darf eben jeder.
So schlug ich also meine ersten Bälle. Es hat Spaß gemacht, ich hab mich auch nicht ganz blöd angestellt.
Mein neues Hobby wird es wohl nicht werden, aber ab und an mal bißchen Ausprobieren ist sicher drin.
Abends waren wir dann noch schön essen.

Es war also insgesamt ein schöner Geburstag gewesen.
Die Party ist auch schon geplant, Ende September wird groß gefeiert.