Der US-Medienkonzern Time Warner hat eine Kooperation mit dem Suchmaschinenbetreiber Google geschlossen und stellt rund zehn Millionen Fotos aus den Beständen des früheren Fotomagazins „Life“ ins Internet, die kostenfrei über Googles Bildersuche abgerufen werden können. Den Angaben zufolge sollen 97 Prozent der Bilder noch nie der Öffentlichkeit präsentiert worden sein.

Die Bilder können kostenlos abgerufen werden, kommerzielle Nutzung bedarf einer Freigabe.

Google Life-Portal

(Quelle: heise.de)