Viele unterschiedliche Sequenzen vom Einschlag der Flugzeuge und dem Einsturz der Türme, unterlegt mit Musik.

Mich berührt das immer wieder. Ich war damals krank gewesen und daher zu Hause. Meine Mama rief mich an, ich solle den Fernseher anschalten. So erlebte ich den Einsturz des 2. Turms noch „live“ im TV mit. Es war furchtbar. 1999 war ich selber noch dort oben gestanden. Ich verbrachte den ganzen Tag fassungslos vor dem Fernseher.

Private Aufnahmen, vom Einschlag in den ersten Turm bis zum Einsturz des zweiten. Aufgenommen aus dem 36. Stock, ca. 500 Yards entfernt vom Nordturm. Original Stimmen, keine nachträgliche Musikuntermalung.