Vergangenes Wochenende war ich mit dem Motorrad-Stammtisch vom GS-Forum zu einem Sicherheitstraining im Saarland.

Wir trafen uns am Freitag um 11:30 in Nierstein, kamen dann auch endlich gegen 12:30 los, und fuhren eine schöne Tour bis zum Hotel in Eppelborn quer durch Rheinhessen und das Saarland.

Peter, der Fahrschullehrer, der das Training veranstaltet hat, kam Freitag Abend schon zu uns ins Hotel, um den Ablauf am nächsten Tag zu besprechen.

So fanden wir uns am Samstag um 8:00 zum gemeinsamen Frühstück ein, zusammen mit weiteren Teilnehmern, die nicht dort übernachtet hatten. Nach einer Vorstellungsrunde und weiteren Infos starteten wir gegen 9:00 zur ca. 30 min Fahrt zu den Fordwerken Saarlouis, auf deren Parkplatz das Training stattfand.

Vormittags ging es eher ums langsame Fahren: Schrittgeschwindigkeit bzw. so langsam wie möglich durch verschiedene Spurgassen, um Kegel kreisen, Spitzkehren simulieren. Mit etwas höherer Geschwindigkeit waren Slalom sowie Kurven fahren im Kreisel an der Reihe. Anschließend widmeten wir uns ausführlich den obligatorischen Brems- und Ausweichübungen.

Es hat sehr viel Spaß gemacht, und gelernt habe ich auch ettliches. Jetzt muß ich es im Tagtäglichen auch anwenden. Gerade die Langsamfahrübungen kann man auch gut selbst mal auf einem Parkplatz ausprobieren. Sehr wichtig war die Erfahrung, wie fest man in die Bremsen gehen kann, ohne daß das Motorrad blockiert (mit ABS ja eh nicht mehr) oder das es schlingert o.ä.
Ich bin wieder ein bißchen vertrauter mit meinem doch immer noch recht neuen Motorrad geworden. Es war mein 3. Sicherheitstraining, bisher hab ich mit jedem meiner Motorräder eines absolviert.

Sonntag bin ich in einer Kleingruppe (zu 3. waren wir unterwegs) auf dem „Fast-Path“ zurückgefahren über die B420. Sie ist durchaus ansprechend, sowohl landschaftlich als auch fahrtechnisch. Ich war schon um 12:15 daheim, und konnte noch die Sonne in meiner Hängematte genießen. Die Ruhephase hab ich auch gebraucht.

Das Hotel war sehr schön, idyllisch gelegen am Waldrand abseits der Landstraße, mit hervorragendem Essen.
Wir hatten in der Gruppe viel Spaß und es wurde sehr viel gelacht.

PS. Der Koch war angeln, es gibt Fischstäbchen !