Allgemein, Motorrad und Auto,

Selbstverliebte Monologe

Vergangenes Wochenende trafen wir uns endlich mal wieder mit dem Motorrad-Stammtisch und haben auf der Wiese eines Mitgliedes gecampt, gegrillt und sind Samstag eine kleine Tour gefahren. War richtig schön, alle mal wieder zu sehen. Und, wie bei uns üblich, gab es reichlich zu essen und wir Mädels haben sogar bisschen getanzt 😎

Was mich allerdings ziemlich angenervt hat, war die Frau eines Mitgliedes! 🙄

Es ist ja okay, auf das, was man erreicht hat, stolz zu sein. Was ich aber überhaupt nicht abkann, wenn das in jedem 3. Satz erwähnt wird. Und zudem keinerlei Dialoge geführt werden, also ein echter Austausch über Themen stattfindet, sondern nur die eigene Meinung zu allem und jedem verkündet wird.

Ich konnte es irgendwann nicht mehr hören. Vor allem am Sonntag beim Frühstück, als wir nur noch in kleinerer Runde waren, man also sich auch schlecht anderweitig unterhalten konnte. So waren wir dann schon um 11.30 zuhause, was wiederum auch gut war, denn ich war einfach nur müde…

Camping wird nicht mein Fall… ab und an mal okay, aber das reicht. Ich kann da einfach nicht gut schlafen (was ich ja sowieso schon zu selten gut kann…)