R und A

Dresden

Wir waren Sa-Di in Dresden mit einem befreundeten Pärchen.

War wirklich sehr nett gewesen. Dresden ist sehr sch√∂n, es wurde unglaublich viel getan, und das Flair hat absolut etwas von „Elbflorenz“.

Wir hatten ein sehr nettes Hotel (Hotel am Bonhoefferplatz), von dem aus man per Straßenbahn in 10 Minuten mitten in der Stadt war.

Nat√ľrlich besichtigten wir „das √ľbliche“ wie Zwinger, Semperoper, die neu aufgebaute Frauenkirche und eben die Innenstadt.

Zwinger

Sehr gut hat uns auch die Neustadt gefallen mit sehr netten Stadthäusern (zB. in der Königstraße).

Königstraße

Weiterhin sehr sehenswert ist das „Blaue Wunder„, eine Br√ľcke aus blau gestrichenem Stahl, sowie die Elbschl√∂sser (zB. Lingnerschlo√ü)mit tollem Blick nach Dresden r√ľber.
Lingnerschloß

Wenn man sich ein wenig orientiert kann man mit den Straßenbahnlinien 11 und 12 die Stadtbesichtigung hervorragend organisieren.
Liniennetzplan

Montag war Shoppen angesagt. Das macht im Urlaub und in einer fremden Stadt immer viel mehr Spa√ü als Zuhause. Wir waren auch recht erfolgreich…

Am Abreisetag haben wir dann noch einen Abstecher zum Schloß Pillnitz gemacht mit seinem sehr schönen englischen Landschaftsgarten mit etlichen botanischen Raritäten.
Schloß Pillnitz

Zusammengefaßt eine wirklich sehens- und erlebenswerte Stadt !

Die Bilder sind alle von der Dresdner Homepage. Meine eigenen stecken noch in der Kamera…