Nach gestriger Diskussion mit meinem Schatz habe ich folgendes ermittelt:

Während des Stimmwechsels wächst (wie der übrige Körper) der Kehlkopf; die Stimmlippen werden länger; die Stimme wird infolgedessen tiefer.
(übrigens sowohl bei Jungs als auch bei Mädchen)

Die Veränderungen stehen mit der Entwicklung der Genitalien in engem Zusammenhang. Werden einem Jungen vor Beginn des Stimmwechsels die Hoden entfernt, so findet kein Stimmwechsel statt, er wird zum Kastraten.

(Quelle: Wikipedia)

Weiterhin war die Frage aufgeworfen worden: was passiert bei der Kastration (oder Funktionsstörung der Hoden) eines Erwachsenen mit der Stimme ? Lt. R wird sie wieder höher. Lt. Wikipedia sind derlei Auswirkungen nicht bekannt.

Freiwillige für einen Feldversuch vor ??!!

BTW haben wir festgestellt, daß 2 Christbaumkugeln am Band niemals auf gleicher Höhe an die Wand gehängt werden, sondern etwas höhenversetzt…
🙂
Kugeln