Naja, ok, Absagen ginge sicherlich noch. Aber wir haben ja die Gebühren bereits bezahlt 🙂

Wir haben nämlich unsere Standesamtliche Trauung angemeldet!

Am 22. November 2019 um 11:00 werden wir offiziell getraut werden. Uiuiui, jetzt wird es irgendwie ernst!

Ortsfrage

Wo müssen wir allerdings noch entscheiden. Wir können uns entweder im Nachbarort trauen lassen, dort gibt es ein richtiges (schönes) Trauzimmer, wo man auch anschließend einen kleinen Sektempfang abhalten könnte. Oder direkt hier bei uns im Ort. Das werden wir uns nächsten Freitag ansehen. Wir werden es auch ein wenig davon abhängig machen, wo wir anschließend mit der Familie essen gehen werden. Auch das geht nämlich in beiden Orten sehr gut.

Der Standesbeamte war sehr nett, er ist noch recht jung, aber das tut dem ganzen ja keinen Abbruch. Ca. 4 Wochen vor der Trauung wird es ein Vorgespräch geben, in dem wir den genauen Ablauf abstimmen werden.

You Name It

Die wichtige Namensfrage haben wir folgendermaßen entschieden: alles bleibt, wie es ist. Dann haben wir nämlich die Möglichkeit, dies auch im Nachhinein einmalig zu ändern. Das heißt, kommen wir zB. zum 10. Hochzeitstag auf die Idee, doch einen gemeinsamen Namen zu wollen, oder einen Doppelnamen oder so etwas, dann könnten wir das nachträglich ändern. Bei Ehenamen plus Doppelnamen ließe sich auch die Reihenfolge des Doppelnamens einmalig später ändern. Aber ehrlich gesagt

Bescheinigung

Ich habe tatsächlich gefragt, weshalb die Meldebescheinigung nicht elektronisch abgerufen werden kann. Er sagte, das liegt daran, dass sie bisher keine Berechtigung zum Zugriff auf die Daten unseres Ortes haben, aber das wäre mal anzugehen.