Was wurde eigentlich aus unserer IKEA-Bestellung?

Ich habe ja völlig vergessen zu berichten, was wir nun mit den ganzen Teilen angestellt haben. Wir haben beispielsweise im Obergeschoss unser sogenanntes „Wäschezimmer“ upgegradet. Wäschezimmer, da wir dort unsere Wäsche aufhängen. Außerdem stehen dort unsere Koffer, archivierte Ordner von R, derzeit nicht benötigte Schuhe, Krimskrams usw.

Leider habe ich kein Foto gemacht, wie es vorher aussah: Links stand ein Ivar-Regal mit 80er Breite mit meinen Schuhen, völlig überfüllt und zu klein. Rechts stand ein Tischchen und das schwarze Schränkchen, das nun im Büro steht, s.u.

Mittig habe ich nun ganz viel Platz für meine Schuhe (dort stehen jeweils die Schuhe, die ich gerade nicht brauche, also im Sommer die Winterschuhe und vice versa). Daneben finden nun unsere Rucksäcke und Taschen platz, welche vorher am anderen Ende „rumlagen“.

Das ist toll geworden und hat das Zimmer so viel ordentlicher gemacht. Hat sich mega gelohnt!

Scheibtischerweiterung

Weiterhin haben wir an den Schreibtisch von R eine Platte angebaut. Darauf steht nun der Scanner, welcher bisher direkt auf dem schwarzen Schubladenschränkchen stand. Unter den Tisch haben wir eine kleine Kommode geschoben. Dieses hatte ich mal mit einem Exfreund für meine Exwohnung selbst gebaut, und es passt super genau darunter – genial! Inzwischen haben wir auch noch Schubkästen in den zwei Fächern drin. Auf der Mini-Kommode steht unser Drucker sowie R’s Server.

Schreibtischerweiterung
Schreibtischerweiterung

R ist total happy mit dem neuen Setting. Mein Schreibtisch steht übrigens rechts des neuen Teils.